Das Ensemble

Wir sind eine lustige Truppe engagierter Laien:

Barbara Heilig, Judith Schall, Edelgard Altmayer, Anne Grammes, Ralf Oehmichen, 

Martin Lukas, Thomas Schunck, Leonardo Schunck, Dieter Held (Puppenbauer)

Es war einmal im Jahre 1993

Nach der kompletten Renovierung des Märchenhains fällt der Beschluss, das Graf-Waldersee-Häuschen wieder nutzbar zu machen, um Veranstaltungen für Kinder im malerischen Ambiente des märchenhaften Huttentals am Rande der idyllischen Nahe anzubieten. Das Huttental erreicht man auch heute noch nur durch eine Fähre, die wie zu Großvaters Zeiten noch von Hand an das andere Naheufer gezogen wird.

Von dieser Idee hört der Kreuznacher Steffen Lang, der das Huttental und seinen Märchenhain noch aus den eigenen Kindertagen kennt. Gemeinsam mit den Künstlern Albert Gattung und Dieter Held, dem Bürgermeister von Bad Münster am Stein-Ebernburg Stefan Köhl und dem Licht- und Tontechniker Jörg Fechner gründete Steffen Lang die „Puppeninitiative Huttental“.

Im Dezember jedoch werden die Pläne der jungen Truppe jäh zerstört: ein verheerender Brand vernichtet das historische Graf-Waldersee-Häuschen komplett. Dem zähen Ringen des Bürgermeisters ist es zu verdanken, dass eine Baugenehmigung für einen eigenen Theaterbau ausgestellt wird. Mit Hilfe von ABM-Maßnahmen konnte somit der stimmungsvolle Holzbau des Kehrebacher Knüppchen Theaters, der sich nahtlos in die atemberaubende Kulisse des Rheingrafensteins, der Nahe und des märchenhaften Waldes einfügt, neu erbaut werden.

 

...und wenn die Puppenspieler nicht gestorben sind, so spielen sie dort noch heute!